Blue Flower

Das ist die im Dez/Jan 2016/2017 fertiggestellte  Auftragsarbeit ;Das wunderschöne Mainz'.

Das Bild wurde in Spachteltechnik auf Keilrahmen 100 x 100 cm gefertigt. In mehreren Gesprächen mit den Auftraggebern wurde eruiert, welche Elemente für das Bild wichtig sind. Das Thema Mainz als harmonischer Studien- und Wohnort sollte sich in dem Bild widerspiegeln, wobei die Elemente Rhein, Uferallee, Dom, Domplatz, Gutenberg-Bibliothek, markante Gebäude rund um den Domplatz und die Altstadt verarbeitet und dargestellt werden sollten.

Es ergab sich während der Skizzenphase eine vollkommen neue Anordung der Elemente, die dann auch im Spachtel- und Acrylprozess aufrecht erhalten wurde. So ist ein farbenfrohes Mainz-Ensemble in neuer Anordung entstanden. Dom, Domplatzarchitektur und Altstadt fühlen sich in direkter Rheinnähe mit Nachbarschaft zur baumbewachsenen Uferallee sehr wohl.

Dem Betrachter eröffnet sich ein neues Ensemble, das aber die Assoziation zur realen Architektur unterstützt und die Schönheit von Mainz als Wohnort unterstreicht.

 

 

 

Dieses Acrylbild entstand in Assoziation zum wunderschönen Strand von Rantum auf Sylt. Die am Strand gefundenen Holzstücke - zum Teil fein geschliffen von der Kraft der Wellen - wurden im Bild verarbeitet und stehen für das wunderbare Naturerlebnis an der von Wind und Wetter geprägten Westseite der Insel Sylt.

  

Das Bild wurde auf Keilrahmen 70 x 100 cm mit Acrylfarben mit hohem Pigmentanteil hergestellt. Der Hintergrund wurde zunächst mit einer feinen Spachtelmasse strukturiert, so dass kleine linienhafte Erhebungen entstanden sind. Mit weichem Pinsel wurde dann in Verlaufstechnik die Gesamtfläche mit Paynesgrau und Titanweiß gestaltet. Die beiden Hölzer wurden mit einem Acrylbinder fixiert. Die Figuren wurden pastos in leuchtendem Rot, Sonnengelb, Türkis und Phthaloblau ausgestaltet. In Verlaufstechnik, teilweise granulierend, wurden diese Farben im mittleren und linken oberen Teil des Bildes in Assoziation zu einer sich im Wasser spiegelnden Sonne aufgetragen. Vermischt mit Paynesgrau, Phthalolau und Sonnengelb entsteht so der Eindruck eines mystischen Dunstes. Die beiden 'surfing people' vermitteln eine lebendige Bewegung. Die Spuren, die sie hinterlassen, wurden dann in den Farben der Personen auf den linienförmigen Erhebungen unterhalb der Fundhölzer akzentuiert. Das Werk wurde in einem edlen Schattenfugenrahmen schwebend installiert, der die Ausdruckskraft des Bildes ideal verstärkt. Der Schattenfugenrahmen ist farblich in einem edlen Silber gestaltet. Das Gesamtwerk wirkt an seinem neuen Standort, zentriert auf einer weiß getünchten gemauerten Wand, als lebendige Installation.